Vom Plagiat zu „made in Europe“: Wie Great Wall Motors in die erste Autoliga vorstoßen will


Lange wurden chinesische Autobauer hierzuland nur belächelt – Plagiate und sonst nichts könnten die Chinesen, hieß es. Doch auf dem Heimatmarkt lässt der chinesische SUV-Autobauer Great Wall Motors die westliche Konkurrenz schon weit hinter sich. Jetzt drängt er ins Ausland – mit gewöhnungsbedürftigen Mitteln.
Von Mirjam Hecking für manager-magazin.de

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/great-wall-motors-a-977133.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s