Neelie Kroes verrät die europäische Idee

Mit schnellen Seitenwechseln in die Wirtschaft machen sich frühere EU-Kommissare zu Gehilfen der Rechtspopulisten. Es wird Zeit für eine strikte Postentrennung. Von Claus Hecking für DIE ZEIT Brüssel – Ihr Versprechen hat Neelie Kroes konsequent gebrochen. »Nicht mal ein Bed & Breakfast« wolle sie nach ihrer Zeit als EU-Kommissarin managen, gelobte die Niederländerin 2004 vor… Weiterlesen Neelie Kroes verrät die europäische Idee

Alibaba und Tencent formen Anti-Uber-Allianz

Um den US-Fahrdienstvermittler Uber daran zu hindern, mit seinen Milliarden auch den chinesischen Markt aufzurollen, schließen die dortigen Marktführer ein überraschendes Zweckbündnis. Und beenden damit einen erbitterten, millionenteuren Preiskampf. Von Mirjam Hecking für manager-magazin.de Peking – In normalen Zeiten sind Alibaba und Tencent so etwas wie Erzfeinde. Nicht zuletzt, weil die chinesischen Technologieriesen konkurrierende Zahlungsysteme… Weiterlesen Alibaba und Tencent formen Anti-Uber-Allianz

Ubers teure PR-Armada

Mit Milliarden von Google, Goldman Sachs und Blackrock gepäppelt kämpft der Fahrdienst Uber um jeden Zentimeter europäischen Bodens. Auf der Seite der Kalifornier bei dem Kampf durch die Instanzen: Eine extrem teure aber auch schlagkräftige Armada von Juristen, PR- und Strategieberatern. Von Mirjam Hecking für manager-magazin.de http://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/umstrittener-fahrdienstvermittler-die-uber-kaempfer-a-991967.html

Neuer Cheflobbyist: Der Uber-Stratege

Der Fahrdienstvermittler Uber kassiert in Europa kassiert ein Verbot nach dem anderen – macht aber unverdrossen weiter. Gleichzeitig rüstet sich das Startup mit potenten Lobbyisten auf, um die Gemengelage doch noch für sich zu entscheiden. Letzter Neuzugang: der Brüsseler PR-Profi Mark MacGann. Von Mirjam Hecking für manager-magazin http://www.manager-magazin.de/unternehmen/it/neuer-cheflobbyist-der-uber-stratege-a-990453.html

Teilen und Herrschen – die knallharten Geschäftsmodelle von Uber, AirBnB und Co.

Sharing-Economy-Unternehmen behaupten, ihnen ginge es um eine bessere Welt. Tatsächlich wollen Sie vor allem eines: Geld machen. Notfalls auf Kosten anderer. Dazu kaufen sie sich Einfluss. Von Matthias Thieme, Helene Laube, Sabine Muscat, Marina Zapf und Claus Hecking für Capital Es ist ein kleiner Rückschlag für das Geschäftsmodell der „Sharing-Economy“: Das Landgericht Frankfurt hat  gegen den… Weiterlesen Teilen und Herrschen – die knallharten Geschäftsmodelle von Uber, AirBnB und Co.