Ferien im Folterlager: Neuanfang in der Colonia Dignidad

Oktoberfest am Ort von Folter, Psychoterror und Kinderschändung: Mit bayerischem Folklore-Kitsch versuchen die letzten Bewohner der früheren Sektensiedlung Colonia Dignidad Touristen in ihr Dorf zu locken. Scheitern sie, verlieren sie ihre einzige Zuflucht. Villa Baviera – Als die ersten chilenischen Rentner das Zippel-Haus betreten, dreht der Kellner die Musik auf. „Grüß Gott miteinand’“, jodelt es… Weiterlesen Ferien im Folterlager: Neuanfang in der Colonia Dignidad

Comeback eines Fossils

Noch zur Jahrtausendwende galt die Kohle als Relikt der industriellen Frühzeit. Heute ist sie als Stromlieferant gefragter denn je. Kein anderer Brennstoff ist billiger, so reichlich verfügbar – und schädlicher für das Klima. Eine Analyse in Grafiken von Pia Bublies (Layout) und Claus Hecking (Recherche) für DIE ZEIT. > Seite in hoher Auflösung: ZEIT_2015_40_Klimaserie-2-Kohleposter  … Weiterlesen Comeback eines Fossils

BRIC-Staaten: Ende einer Ära

Vorbemerkung: Dieser Text ist schon gut drei Jahre alt, gerade aber wieder ziemlich aktuell. Die Symptome der BRIC-Krise treten heute deutlicher zutage als im Sommer 2012. An den Ursachen und Misständen hat sich kaum etwas geändert. (mch) BRIC-Staaten: Ende einer Ära Brasilien, Russland, Indien, China: Über ein Jahrzehnt haben die vier Boomländer die Weltwirtschaft angetrieben,… Weiterlesen BRIC-Staaten: Ende einer Ära

Auf der Ölspur: Gewinner und Verlierer des Ölpreis-Verfalls

Der Schmierstoff der Weltwirtschaft wird immer billiger. Aber profitiert Deutschland wirklich davon? Und: welcher Staat steht wegen des Crashs schon am Rande des Ruins? Zehn Länderportraits offenbaren, wie ein Preis die geopolitischen Kräfteverhältnisse verändert. Von Claus Hecking und Thomas Fischermann für DIE ZEIT SAUDI-ARABIEN Dumpingpreise gegen die US-Konkurrenz Der Vorsatz des saudischen Regimes ist löblich:… Weiterlesen Auf der Ölspur: Gewinner und Verlierer des Ölpreis-Verfalls

Venezuelas Soziölismus: Die Chavistas ruinieren den Ölkonzern PDVSA

Venezuela könnte reich sein, doch die linke Staatsführung ruiniert den wichtigsten Ölkonzern des Landes. Das Volk reagiert mit blutigen Unruhen. Von Claus Hecking für DIE ZEIT Hamburg – Nur an der Tankstelle ist Venezuela noch ein Paradies. Im Frühjahr tobten Straßenschlachten zwischen Gegnern und Anhängern des linkspopulistischen Staatschefs Nicolás Maduro. Mindestens 17 Menschen sind getötet,… Weiterlesen Venezuelas Soziölismus: Die Chavistas ruinieren den Ölkonzern PDVSA