30 Jahre in der Todeszone

Am 26. April 1986 explodierte Reaktorblock 4 von Tschernobyl. Die Bewohner des Katastrophengebiets wurden evakuiert und umgesiedelt. Einige der Vertriebenen kehrten heimlich zurück in die Sperrzone. Sie leben dort bis heute. Zufrieden. Von Claus Hecking und Tetiana Ihnatenko Tschernobyl – Die Pilze waren unwiderstehlich. Stundenlang hatten sich Maria und ihr Mann Michailo im Schutz der… Weiterlesen 30 Jahre in der Todeszone